Interview zur den Streitschlichtern

Marlene und Lara haben ein Interview zur den Streitschlichtern durchgeführt. Hier die Fragen die ihr gestellt habt.

 

1.Wie muss man sich für die Streitschlichter-Ausbildung bewerben?

A: Man muss eine Bewerbung schreiben. Da kann man z.B., sagen, ob man gut organisiert ist oder, ob mann etwas gut kann.

2. Wie bist du auf die Idee gekommen , bei den Streitschlichtern dabei zur sein?

A: Weil viele meiner Freundinnen da sind.

3. Wie würdest du Streit am besten klären? 

A: Erstmal bin ich noch in der Ausbildung, aber ich würde mir erstmal die Geschichte anhören, und gucken, wie groß der Streit überhaupt ist.

4. Hast du schon mal Streit geklärt?

A: ja, von drei Schülerinnen aus der Blaue Säule. 

5. Warst du in der Grundschule auch Streitschlichter?

 

A: Nein, in der Grundschule war ich kein Streitschlichter.

Interview an Frau Bünjer

Marlene und Lara haben gesehen, dass im Flur, im Haus der Jugend, ein sehr schönes Bild entstanden ist. Sie waren neugierig und haben sie sich gefragt, wer das Bild gemalt hat und wie diese Idee entstanden ist. Sie haben erfahren, dass Frau Bünjer ein Projekt mit dem Thema "Keith Haring" für ihren Kunstkurs entwicklet hat. Marlene und Lara haben danach ein Interview mit Frau Bünjer durcheführt, um mehr zu erfahren.

 

 Interview

 

1. Was haben sie mit Ihren Schülern denn schon so für Kunstwerke hergestellt?

Frau Bünjer – Ich habe verschiedene Sachen gemacht, ich habe ja WP Kunst im Haus der Jugend und im Haus der Kindheit. Aber ich mache keinen richtigen Kunstkurs, das ist Kultur und Umwelt im WP Haus der Jugend verstellt ja auch die Schule und da haben die Schüler z.B. dieses Wandbild gemacht, das ist von einem Künstler aus den 80er Jahren, der heißt Keith Haring und der hat angefangen an der U-Bann Graffiti zu machen und dann hat er Bilder gemalt, die ganz berühmt geworden sind und später wurde er als Künstler anerkannt, und ich fand das passt an der Wand alle Formate, weil das war sehr praktisch, weil jeder Schüler ein Bild machen konnte. Dann haben wir die Bank gebaut und den Ton Drachen im Flur gehangen.

Schülerinnen:

Vielen Dank Frau Bünjer für die Information. Jetzt wissen wir, wie die Idee entstanden ist. Wir hoffen sehr, wir bekommen mehrere tolle Bilder in unsere Schule.